Fußball: OSV Meerbusch trennt sich von Linner SV 1:1. Sebastian Wirth erzielt die Führung.

Osterath. Einen nicht unbedingt eingeplanten Zähler brachte Bezirksliga-Aufsteiger OSV Meerbusch von seinem Gastspiel beim Linner SV mit nach Hause. Sebastian Wirth hatte seine vor allem kämpferisch überzeugende Mannschaft nach einer halben Stunde in Führung geschossen, der Ausgleich für in der zweiten Halbzeit überlegene Linner fiel in der 64. Minute.

Der Meisterschafts-Mitfavorit kam zu Beginn zu Chancen im Minutentakt. Dreimal rettete allein Keeper Gregor Kopanski, bester Spieler seines Teams, in höchster Not. Nach der mit Glück und Geschick überstandenen Anfangsoffensive trauten sich auch die Osterather mal in die gegnerische Hälfte - und machten mit ihrer zweiten ernsthaften Chance direkt das 1:0.

Die Linner wirkten konsterniert und kamen bis zum Seitenwechsel zu keinen nennenswerten Möglichkeiten mehr. Das änderte sich in Durchgang zwei. Bis zum Ausgleich nach einem überflüssigen Freistoß wirkte das Spiel der Gastgeber jedoch etwas überhastet. Trotz deutlich mehr Ballbesitz für die Krefelder hatten die Osterather sogar die besseren Chancen. Ein Tor von Kosta Sidiropoulos wurde 13 Minuten vor dem Ende wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

In der Schlussphase holten die Hausherren noch einmal die Brechstange heraus. Die größte Gelegenheit hatte Linn in der Nachspielzeit, als erneut Kopanski zweimal mit einem Reflex das Remis rettete.

» Kreisliga B: SV Vorst - OSV Meerbusch II 4:2

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer