Die Height Tech-Gesellschaft kommt von Bielefeld nach Meerbusch.

Projektmanager Martin Lange mit einer Drohne.
Projektmanager Martin Lange mit einer Drohne.

Projektmanager Martin Lange mit einer Drohne.

Archiv

Projektmanager Martin Lange mit einer Drohne.

Im September 2012 gegründet und von Beginn an auf dem Areal Böhler ansässig, macht die Spectair GmbH & Co. KG als Flugroboter-Spezialist mit breitem Leistungsspektrum immer wieder von sich reden. „Dienstleistungen mit Drohnen“ hat sich das Team auf die Fahne geschrieben und kann dazu einen Standortwechsel melden: Der Betrieb der Produktionsstätte des Drohnenherstellers Height Tech war bisher in Bielefeld. Ab dem 1. Februar wird die Produktion nach Meerbusch verlegt.

„Die Produktion der Height Tech wird in Zukunft enger mit der Entwicklung bei Flairics in Meerbusch verzahnt sein.“

Michael Dahmen, Spectair-Geschäftsführer

Bereits seit 2015 hatte die Height Tech GmbH & Co. KG auf dem Areal Böhler nach dem Beitritt zur Spectair Group ihren Stammsitz. „Wir wollen Synergien zwischen den Unternehmen der Gruppe besser nutzen, Innovationen durch die engere Bindung an Forschung und Entwicklung bei Flairics fördern und die Marktposition langfristig ausbauen“, erklärt Height Tech-Geschäftsführer Dirk Liebegall den Standortwechsel. Der Umzug erfordert personelle Veränderungen, so dass die Ansprechpartner für Kunden und Partner wechseln. Aber Kundenanfragen würden weiterhin kompetent bearbeitet.

„Insgesamt wurden die Flächen für Büro und Werkstätten von 700 Quadratmetern und der Spectair-Flughalle – für alle Spectair Group-Unternehmen nutzbar – mit rund 600 Quadratmetern beibehalten“, sagt Martin Lange, Projektmanagement. Die Vorteile der Verlegung von Bielefeld nach Meerbusch liegen auf der Hand. „Die Produktion der Height Tech wird in Zukunft enger mit der Entwicklung bei Flairics in Meerbusch verzahnt sein. Damit wollen wir uns angesichts der rasanten Branchenentwicklung am Markt insgesamt besser aufstellen“, sagt Michael Dahmen, Geschäftsführer der Spectair Group zu der Entscheidung, den Standort zu verlegen. Das Unternehmen Height Tech wurde zu Beginn des Jahres 2015 von der Meerbuscher Spectair Group gekauft. Damit deckt die Gruppe mit den Unternehmen Spectair, Flairics und Height Tech das komplette Spektrum von der Forschung und Entwicklung über die Produktion von Drohnen bis hin zu Dienstleistungen mit unbemannten Flugsystemen ab. Zudem können sich Privatpersonen in der Spectair Academy zum Drohnenpiloten ausbilden lassen. Dabei lernen sie den Umgang und Flugregelungen für Drohnen.

Schulungen für die gewerbliche Nutzung von Drohnen finden wieder vom 23. Januar bis 26. Januar statt. Die Spectair Group engagiert sich auch regional, zählt etwa bei dem Projekt Tour de France zu den vier Meerbuscher Hauptsponsoren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer