Die Reporterlegende kommentierte einzelne Spiele des U10-Cups in Strümp.

Der SSV Strümp liegt nach einer schwachen ersten Hälfte mit 1:2 im Rückstand. Es gibt Freistoß für die Rot-Weißen von der Mittellinie aus. Ein Distanzschuss, aber der Ball fliegt direkt in das Netz des Gegners: „Tor! Tor!“, ruft Manni Breuckmann lautstark in das Mikrofon hinein. „Ein fantastisches Tor! Tor des Monats! Was sag ich? Tor des Jahres!“

Mehr als 100 Jugendteams nahmen am Turnier teil

Die Partie gegen Kreisauswahl Aurich am Sonntag auf dem Kunstrasenplatz des SSV Strümp endet 2:2. Der SSV musste sich am Wochenende beim U10-Cup behaupten, der an insgesamt vier Spielorten ausgerichtet wurde. Hauptausrichter des internationalen Turniers war der 1. FC Mönchengladbach. Mehr als 100 Jugendmannschaften nahmen teil – darunter PSV Eindhoven, 1. FC Köln und Manchester United. Dominik Berger, Trainer der Strümper E-Junioren, ist zufrieden: „So ein schnelles Spiel sind wir eigentlich nicht gewohnt.“ Seine Mannschaft habe sich wacker geschlagen. Von fünf Spielen am Samstag waren vier Niederlagen. Ein 4:1-Sieg gab es gegen SV Stern Britz Berlin. Dem FC Bayern München unterlag der SSV 0:8. Beim Bronzecup am Sonntag wurde um den dritten Turnierplatz gespielt. Die Strümper holten bei den Gruppenspielen am wenigsten Punkte und kamen nicht zur nächsten Runde weiter. Lokomotive Moskau gewann den Bronzecup. „Bei einem Turnier gegen so starke Mannschaften ist man natürlich sehr aufgeregt“, sagt Julius. „Das Spiel wird wuselig.“ Der Dreizehnjährige beobachtet mit seinen Kameraden der D1-Junioren vom SSV das Geschehen auf dem Rasen. In den Händen halten sie Autogrammkarten Manfred Breuckmanns. Die Stimme des ehemaligen Hörfunkmoderators und Sportreporters ist den Jungen vor allem durch das PC- und Konsolenspiel FIFA bekannt. Julius und Breuckmann haben zudem etwas gemeinsam: „Wir sind beide Schalke-Fans“, sagt der Strümper.

Breuckmann sitzt unter einem Zelt und signiert Autogrammkarten – oder auch die Fußballschuhe der Nachwuchskicker. Angeredet wird er stets mit „Manni Breuckmann“. Gleich wird Breuckmann die nächste Partie kommentieren. Ein junger Fußballer hatte darum gebeten. „Man braucht die einzelnen Spieler gar nicht kennen, um ein Spiel zu moderieren“, sagt Breuckmann. Der U10-Cup zeige, wie viel Ehrgeiz in Zehnjährigen stecken kann.

Die Gäste lobten die tolle Organisation in Strümp

Auf dem Rasen wird gedribbelt, gesprintet und pariert. Der Trainer von SK Slovan Bratislava dirigiert sein Team über das Feld, geht verärgert auf und ab. Das Spiel geht 0:2 aus. Es geht hektisch, aber reibungslos zu – alles läuft nach Zeitplan. „Und der ist das A und O“, sagt Udo Möhlen von der SSV-Jugendabteilung, die für die Organisation zuständig ist. Den Überblick muss Marius Dittrich von der Turnierleitung behalten. Dittrich hockt vor zwei großen PC-Bildschirmen und tippt Ergebnisse ein. „Klar hätte ich Interesse, die Spiele anzuschauen“, sagt Dittrich. Doch das Turnier gehe vor.

Das honorieren auch die Gäste. Denny Lämmerhirt, Trainer vom SC Alstertal Langenhorn, sagt: „Die Organisation ist super und die Sportanlage genial.“ Vor allem der Kunstrasen sei von guter Qualität.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer