Blau-Weiße Prunksitzung zog Hunderte zum Schunkeln und Schmunzeln in den Bürgersaal.

Mitreißend und farbenprächtig eroberte die Fauth Dance Company das Büdericher Publikum im Sturm.
Mitreißend und farbenprächtig eroberte die Fauth Dance Company das Büdericher Publikum im Sturm.

Mitreißend und farbenprächtig eroberte die Fauth Dance Company das Büdericher Publikum im Sturm.

Mitreißend und farbenprächtig eroberte die Fauth Dance Company das Büdericher Publikum im Sturm.

Büderich. Dass gute Blechmusik sofort gute Stimmung erzeugt, war am Samstag bei der Prunksitzung der KG Blau-Weiß Büderich im Bürgersaal zu erleben. Mit einem gelungenen Medley aus Abba-Hits, Liedern der Neuen Deutschen Welle und Partyhits wie "Ein Stern, der deinen Namen trägt" sorgte das Bundesfanfarencorps Büderich für ausgelassene Laune im Narrenvolk.

Präsident Michael Hermes und Vizepräsidentin Birgit Müller hatten so leichtes Spiel, als sie die Gäste der Stadt mit Bürgermeister Dieter Spindler und seiner Gattin an der Spitze begrüßten und dazu aufriefen, in den folgenden Stunden die Sorgen außen vor zu lassen.

Die hatte schließlich auch Guido Hoss als "Mr.Feinripp" nicht. Als Vertreter für Herrenunterbekleidung berichtete er von den Vorzügen feinster Baumwolle und sorgte mit Persiflagen auf Songs von Peter Maffay ("Über sieben Tage trug ich sie, sieben Tage wasche ich sie nie"), Herbert Grönemeyer und Michael Holm ("Latex atmet nicht") für Lachorkane.

Unterdessen war zu erkennen: Der moderne Narr bedient sich entsprechender Illumination, um seine Begeisterung auszudrücken. Überall im Saal waren rasselähnliche Leuchtkugeln zu sehen, die begeistert im Takt geschwungen wurden.

Dass 13 nicht unbedingt eine Unglückszahl sein muss, bewies der Auftritt der Fauth Dance Company. Die 13 Damen aus Viersen zeigten eine mitreißende Choreografie auf deutsche Schlagerohrwürmer. Da wurde die Ankündigung von Michael Hermes, die Dance Company würde später am Abend ein weiteres Mal auftreten, mit Jubel begrüßt.

Mit harmlosen, schönen Karnevalswitzchen verstanden Bauchredner Werner Schaffrath und sein Paradiesvogel Dodo das Publikum zu begeistern. Ein Beispiel? Was sagt eine Frau auf englisch, wenn ihr Mann fort ist? Genau. Oxford! Oder: Was heißt keifende Schwiegermutter auf italienisch? Mozarella.

Für einen weiteren Höhepunkt des Abends sorgte Carl Plückthun als "ne Extrembergesteiger", der in Büderich eine richtige Fangemeinde hat. Sein Bericht über Planungen von Klettertouren an rheinischen Felswänden mit viel Wacholderschnaps weckte weitere Lebensgeister bei den Zuhörern. Mit einem letzten Auftritt der Fauth Dance Company und viel guter Stimmung und Musik klang der Abend aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer