Kaarst (dpa). Ein 55-Jähriger ist mit seinem Arm in einem Altkleidercontainer stecken geblieben und von der Polizei befreit worden. Am frühen Montagmorgen hatte der Mann in Kaarst nach Polizeiangaben versucht, Kleidungsstücke aus dem Container an der Pestalozzistraße zu ziehen. Um besser in Ladeluke hineingreifen zu können, hatte er sein Fahrrad vor den Container gestellt und war darauf geklettert. Als es ihm unter den Füßen wegrutschte, klemmte er sich den rechten Arm ein.

Es gelang ihm, sein Handy aus der Hosentasche zu fischen und die Polizei um Hilfe zu rufen. Die Beamten befreiten den Mann. Mit Quetschungen am Arm wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Ihn erwarte nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Diebstahl, teilte die Polizei mit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer