Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 52 wurden zwei Personen verletzt. Eine davon war eingeklemmt und musste mit einem speziellem Gerät geborgen werden.

krankenwagen.jpg
$caption

$caption

Kaarst. Gegen 17.08 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Unfall mit einer eingeklemmten Person auf die Bundesautobahn 52 zwischen der AS Kaarst-Nord und dem AK Kaarst alarmiert. Ein Fahrzeug stand quer zur Fahrtrichtung. In diesem fanden die Einsatzkräfte zwei verletze Personen. Ein zweiten Auto befand sich auf dem Seitenstreifen, in dem die Insassen glücklicherweise unverletzt waren. 

Eine Person musste aufgrund ihrer Verletzungen einem hydraulischem Rettungsgerät aus dem Auto befreit werden. Zu Unfallhergang gibt es bisher keine weiteren Informationen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer