Symbolbild.
Symbolbild.

Symbolbild.

Jörg Knappe

Symbolbild.

Kaarst. Ein 13-jähriges Mädchen aus Kaarst ist am Mittwochabend bei einem Unfall verletzt worden. Nach Angaben der Polizei kamen die 13-Jährige und ein Elternteil am Donnerstag zur Polizeiwache, um Anzeige zu erstatten. Nach Aussage des Mädchens, war sie am Mittwoch gegen 18.30 Uhr zu Fuß an der Girmes-Kreuz-Straße unterwegs. Als sie die Fahrbahn auf dem Fußgängerüberweg in Richtung Lange Hecke überqueren wollte, wartete sie zunächst auf dem Bürgersteig, da sich ein Auto aus dem Kreisverkehr näherte.

Der Fahrer des Wagens hielt an, als er die 13-Jährige wahrgenommen hatte. Daraufhin betrat sie den Fußgängerüberweg. Der Mann sei jedoch plötzlich losgefahren und der Wagen habe ihr Bein touchiert. Anschließend fuhr er davon, ohne sich um die Leichtverletzte zu kümmern. Die 13-Jährige ging erst nach Hause und ließ sich später im Krankenhaus untersuchen.

Bei dem Wagen handelt es sich nach Angaben der 13-Jährigen um einen silber/grauen Kleinwagen mit Neusser Kennzeichen. Dessen Fahrer war etwa 50 Jahre alt. Hinter dem Wagen befand sich ein dunkelroter Pkw, dessen Fahrer den Vorfall eventuell mitbekommen hat.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 02131/3000 zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer