U16-Party beweist, dass die närrischen Tage auch ohne Alkohol Spaß machen können.

karneval
Beste Stimmung im Georg-Büchner-Gymnasium: Die Partybilder flimmerten bereits während der Fete auf der Leinwand.

Beste Stimmung im Georg-Büchner-Gymnasium: Die Partybilder flimmerten bereits während der Fete auf der Leinwand.

Stefan Büntig

Beste Stimmung im Georg-Büchner-Gymnasium: Die Partybilder flimmerten bereits während der Fete auf der Leinwand.

Kaarst. Seit vielen Jahren gehören die U16-Partys zum Karneval in Kaarst dazu. Jetzt feierten wieder etwa 500 Jugendliche im Alter zwischen zehn und 15 Jahren in der Aula des Vorster Georg-Büchner-Gymnasiums eine ausgelassene Fete. Das bewährte Konzept, das ohne Alkohol und Drogen auskommt, wurde durch den Einsatz von 80 freiwilligen Helfern kontrolliert.

Mitarbeiter aller Kaarster Jugendeinrichtungen, der Freiwilligen Feuerwehr, des Roten Kreuzes, der Vorster Jungschützen und vom städtischen Jugendbereich sorgten durch Kontrollen und rege Präsenz dafür, dass auch die Eltern diesen Abend ohne Bauchschmerzen verbringen konnten. „Das geht ganz problemlos ab. Keiner hat etwas dagegen, wenn ich in die Handtasche sehen will“, berichtet Tobias Rau von der Jugendfeuerwehr. Alkohol oder Zigaretten musste er nicht einkassieren. Kurz zuvor hatte das Kaarster U16-Team für ihr Engagement den ersten Preis bei der Verleihung des Bürgerpreises entgegengenommen.

Der gute Ruf lockt auch Jugendliche aus der Umgebung nach Kaarst

Der Ruf der Antidrogen-Fete ist über die Stadtgrenze hinaus gut, so dass auch Jugendliche aus Jüchen und Mönchengladbach den Weg nicht scheuten, um in Vorst mitzufeiern. Dort wurde ihnen bis 22 Uhr eine tolle Party geboten. DJ Patrik Deutsch alias Benedikt Orlob legte bereits zum dritten Mal auf. Ein voll besetztes Parkett bebte mehr als einmal unter den Sprüngen der Partyfreunde. Unterbrechungen gab es nur für besondere Acts wie den Auftritt einer Hip-Hop-Gruppe oder den Gewinner eines Beatbox-Wettbewerbs.

Auf außergewöhnliche Weise nutzte die U16-Gemeinschaft die modernen Medien: Gerade erst geschossene Partybilder tauchten auf einer Videoleinwand auf und konnten noch während der Fete aus dem Internet heruntergeladen werden. Außerdem wird es wieder einen Aftershowfilm von der Feier geben, der auf der eigenen Homepage gezeigt wird. „Die Party geht weiter“, verspricht Uschi Baum, die mit Martina Bläser die Spitze des U16-Teams bildet. Am 30. April feiert die Kaarster Jugend eine „black and white“-Fete über den Dächern von Kaarst. SB

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer