SYB Feuerwehr Nacht
$caption

$caption

Archivbild Jörg Knappe

Grevenbroich. Die Feuerwehr ist am frühen Freitagmorgen zu einem Imbissbuden-Brand an der Rheydter Straße gerufen worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte um kurz nach 5 Uhr drang dichter Rauch aus dem Wohn- und Geschäftsgebäude, in dem sich der Imbiss befindet. Zwei Hausbewohner mussten aus dem Obergeschoss gerettet werden, zwei weitere Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen.

Das Feuer in dem Imbiss wütete unterdessen weiter und konnte erst gegen 7 Uhr vollständig gelöscht werden. Für die Dauer der Löscharbeiten war die Rheydter Straße komplett gesperrt.

Wie die Polizei am Freitagvormittag mitteilte, wurden bei dem Brand vier Menschen verletzt. Ein 53 Jahre alter Mann und eine 45-jährige Frau mussten nach der Erstversorgung vor Ort ins Krankenhaus gebracht werden, es besteht Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung.

Zur Ermittlung der Brandursache werden Spezialisten eingesetzt. Ersten Erkenntnissen zufolge hat ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst. Über die Höhe des Schadens gibt es noch keine Angaben. Die Wohnungen in dem betroffenen Haus sind derzeit unbewohnbar. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer