einbrecher
Die Einbrecher hatten es auf Schmuck und Bargeld abgesehen.

Die Einbrecher hatten es auf Schmuck und Bargeld abgesehen.

Die Einbrecher hatten es auf Schmuck und Bargeld abgesehen.

Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss kam es am Donnerstag zu mehreren Wohnungseinbrüchen. Die bislang unbekannten Täter hatten es auf Einfamilienhäuser abgesehen. Dabei nutzten sie offensichtlich die Abwesenheit der Bewohner, um ungestört in die Häuser einsteigen zu können.

In Grevenbroich-Kapellen, auf dem Melissenweg, schlugen sie eine Fensterscheibe eines freistehenden Einfamilienhauses ein. Die Beute bestand aus Schmuck. Die Tatzeit lag zwischen 9.25 Uhr und 18.15 Uhr.

In der Zeit von 7.20 Uhr bis 19 Uhr drangen die Täter in ein Zweifamilienhaus in Rommerskirchen-Butzheim, Kölner End, ein. Hebelspuren an der Terrassentür zeugen von ihrer Arbeit. Das Haus wurde durchsucht. Auch hier fiel den Unbekannten nach ersten Erkenntnissen Schmuck in die Hände.

Auf dem Nachtigallenweg in Meerbusch-Lank drangen Einbrecher zwischen 7.30 Uhr und 20.10 Uhr durch das Küchenfenster in ein Reihenhaus ein. Gestohlen wurde eine Playstation und ein Notebook.

Ebenfalls durch das zuvor aufgehebelte Küchenfenster gelangten Unbekannte, zwischen 11 Uhr und 20.15 Uhr, auf der Mittelstraße in Kaarst in ein Einfamilienhaus. Schränke wurden nach Wertsachen durchsucht, erbeutet wurde Bargeld.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer