Dormagen beteiligt sich mit dem „Fest der Generationen“.

Eine der Aktionen im Rahmen des Dormagener Generationenfestes: Jung und Alt fertigen in Nievenheim Kartoffelstempel.
Eine der Aktionen im Rahmen des Dormagener Generationenfestes: Jung und Alt fertigen in Nievenheim Kartoffelstempel.

Eine der Aktionen im Rahmen des Dormagener Generationenfestes: Jung und Alt fertigen in Nievenheim Kartoffelstempel.

Stadt Dormagen

Eine der Aktionen im Rahmen des Dormagener Generationenfestes: Jung und Alt fertigen in Nievenheim Kartoffelstempel.

Dormagen. Die Dormagener haben jetzt die Chance, ihr „Fest der Generationen“ aus dem vergangenen Jahr nachträglich zum beliebtesten Ehrenamtsprojekt von und für ältere Menschen in ganz NRW zu wählen. „Jede Stimme zählt“, appelliert Heinz Pankalla vom städtischen Büro für Bürgerschaftliches Engagement. Mit der Gemeinschaftsaktion, an der sich mehr als 60 Vereine und Gruppierungen im Stadtgebiet beteiligten, hat sich Dormagen um den Vital-Pokal beworben.

Auszeichnung ist mit 4000 Euro dotiert

Die mit 4000 Euro dotierte Auszeichnung wurde von der gemeinnützig ausgerichteten Initiative „Vital in Deutschland“ ausgeschrieben. Dem Gewinner winken dabei 2500 Euro. Für den Zweitplatzierten gibt es 1000 Euro und der Drittplatzierten erhält 500 Euro. Vom 24. Januar bis zum 28. Februar kann jeder per Internet kostenlos und ohne Angabe persönlicher Daten abstimmen, welche Projekte bei dem Wettbewerb gefördert werden sollen. Der Publikumswettbewerb ist in eine Qualifikationsphase und eine Endausscheidung unterteilt. Vom 21. bis zum 28. Februar findet das Finale mit den zehn bestplatzierten Projekten statt. Jeder Finalist startet dabei erneut ohne Stimmen.

„Es wäre für die vielen Helfer, die unser Generationenfest ermöglicht haben, im Nachhinein ein tolles Dankeschön, wenn wir bei dem Wettbewerb gut abschneiden würden“, meint Pankalla. Schon heute erfreut sich das Dormagener Projekt landesweiter Anerkennung. So wurde der Chempark Dormagen als Hauptsponsor des Generationenfestes vom Landesfamilienministerium mit der Auszeichnung „Firmenengagement des Monats“ für Januar 2010 geehrt. Besonders gefiel der Jury dabei die Nachhaltigkeit zahlreicher Aktionen. Red

» Wer sich an der Abstimmung über den Vital-Pokal beteiligen will, erhält dazu nähere Informationen im Internet.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer