„Vertrag mit meinem Killer“ in der BvA-Aula.

Dormagen. Krimi, Romanze, skurrile Komödie – das Stück „Vertrag mit meinem Killer“ bietet von jedem Genre etwas. Das Landestheater Detmold bringt das Werk des Finnen Aki Kaurismäki am Freitag, 21. Februar, um 20 Uhr auf die Bühne des BvA-Gymnasiums.

Der Autor beleuchtet die Geschichte des Henri Boulanger, dessen Leben deprimierend ist. Keine Familie, keine Freunde, keine Hobbys, keine Träume. Und nun verliert er zu allem Überfluss auch noch seinen Job. Was bleibt da noch? Sich umbringen!

Ein Entschluss, der leichter gefasst denn vollzogen ist, denn Henri fehlen Können und Mut zur Ausführung. In seiner Not sucht er professionelle Hilfe und beauftragt einen Killer, ihn zu töten. Wie das Leben jedoch so spielt, verliebt sich Henri kurz nach „Vertragsabschluss“ in die schöne Blumenverkäuferin Margaret. Plötzlich hat alles wieder einen Sinn – aber sein Killer ist ihm schon auf der Spur. „Das Leben ist hart, aber lustig“, umschreibt Kaurismäki seine Komödie, die eine Hommage an den Film Noir ist, voller lakonischem und skurrilem Humor.

Mit der Inszenierung setzt das Kulturbüro seine Theater-Saison im Bettina-von-Arnim-Gymnasium fort. Tickets zum Preis von 16,50 und 8,80 Euro (ermäßigt) gibt es in der City-Buchhandlung, Kölner Straße 58, in der Buchhandlung Seitenweise, Kölner Straße 149, und im Städtischen Kulturbüro, Langemarkstraße 1-3.

Das Kulturbüro nimmt Kartenbestellungen für die Abendkasse unter 02133/257-338 oder per Mail kulturbuero@stadt-dormagen.de entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer