Webcam
Webcam an der Brücken-Baustelle an der A 57 Dormagen-Nievenheim.

Webcam an der Brücken-Baustelle an der A 57 Dormagen-Nievenheim.

Screenshot

Webcam an der Brücken-Baustelle an der A 57 Dormagen-Nievenheim.

Dormagen (Red). Das nächste zeitliche Ziel lautet Ostern - bis dann sollen die Behelfsbrücken fertiggestellt sein, auf denen der Verkehr wieder über die A 57 zwischen Köln und Düsseldorf  rollen soll.  Dafür wurden Ende Februar die Reste der Brücke bei Dormagen-Nievenheim abgerissen, nachdem diese bei einem Brand in der Nacht auf den 14. Februar so stark beschädigt worden war, dass eine Wiederherstellung aussichtslos erschien. In den Rauchwolken des Feuers waren damals mehrere Autos ineinander gefahren - ein Mensch starb, 16 wurden teilweise schwer verletzt.

Wer wissen will, ob die Bauarbeiten im Zeitplan liegen, kann sich im Internet  sprichwörtlich ein Bild davon machen: Der  Landesbetrieb  Straßen.NRW  hat vor Ort  eine  Webcam aufgestellt, deren Aufnahmen alle 60 Sekunden aktualisiert werden.

Außerdem können Autofahrer  dort eine Karte mit den aktuellen Umleitungen herunterladen.

Die neue Autobahnbrücke könnte dann eventuell ab Ende des Jahres in Bau gehen - die Experten bei Straßen.NRW erwarten eine Bauzeit von eineinhalb bis zwei Jahren. Die Kosten werden auf rund 5 Millionen Euro beziffert.   

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer