syb blaulicht polizei (550px vorhanden)
Symbolbild.

Symbolbild.

Jörg Knappe

Symbolbild.

Rhein-Erft-Kreis. Bereits am 15. Oktober, um 7.05 Uhr, betrat ein Mann die Tankstelle auf der Robert-Bosch-Straße in Bedburg und ging auf die Angestellte (45) zu. Nach Angaben der Polizei warf ihr der Täter eine Plastiktüte zu und forderte das Bargeld aus der Kasse. Dabei drohte er der 45-Jährigen mit einem Messer. Die Angestellte kam seiner Aufforderung nach. Anschließend griff der Räuber nach der Tüte und flüchtete zu Fuß in Richtung Gewerbegebiet (Werner-von-Siemens-Straße).

Die Angestellte blieb unverletzt und verständigte über Notruf "110" die Polizei. Der Räuber war etwa 175 bis 180 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Unter einer dunklen Mütze war zu sehen, dass dieser kaum Haare hatte. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Hose, vermutlich Jeans, einer orangenen Warnjacke und einer Brille mit blauem Plastikgestell.

Nun fahndet die Polizei mit Bildern aus der Überwachungskamera nach dem Täter. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 in Hürth unter der Rufnummer 02233 52-0 entgegen.

Ähnliche Überfälle in Mönchengladbach

Erst am vergangenen Mittwoch hat ein Unbekannter auf der Eickener Straße in Mönchengladbach eine Aral-Tankstelle überfallen

Dieser Mann steht zudem im Verdacht, bereits am 16. Oktober eine Tankstelle an der Marienburger Straße sowie am 21. Oktober an der Aachener Straße und an der Bahnstraße überfallen zu haben.

Der Ablauf der Tat ist jedesmal identisch gewesen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer