So modern wohnt Gott im Rheinland

Kirchen in NRW

St. Pius X. in Wuppertal: Tröstliches Licht – mehr nicht

Die Sommer-Serie der Westdeutschen Zeitung: „Neue Steine des Glaubens“ lädt zur Wiederentdeckung des Baus moderner Kirchen, Synagogen und Moscheen ein, die oft zu Unrecht im Schatten mittelalterlicher Dome stehen – heute mit der Kirche St. Pius X. im Wuppertaler Stadtteil Barmen. mehr

Kirchen in NRW

Liebfrauenkirche in Burscheid: Symbol für die Blütezeit der Eigenständigkeit

„Neue Steine des Glaubens“, die Sommer-Serie der Westdeutschen Zeitung, lädt zur Wiederentdeckung moderner Kirchen-, Synagogen- und Moscheenbauten ein. An der von Dominikus Böhm entworfenen Liebfrauenkirche in Burscheid-Hilgen lässt sich das Wachstum kirchlichen Gemeindelebens ablesen – und sein Verblassen. mehr

So modern wohnt Gott im Rheinland

Immanuelkirche in Köln: Hier passt alles zusammen – bis zum letzten Detail

Die Immanuelkirche der evangelischen Brückenschlag-Gemeinde in Köln ist eine junge Kirche und eine gleich mehrfach preisgekrönte dazu. Sie schlägt Brücken zwischen zwei Stadtteilen, zwischen Tradition und Zukunft, zwischen Gott und den Menschen. mehr

Fotogalerie

Immanuelkirche in Köln: Durchdacht bis ins kleinste Detail

Die Immanuelkirche der evangelischen Brückenschlag-Gemeinde in Köln-Stammheim wurde gleich mehrfach ausgezeichnet. Aus gutem Grund. mehr

NRW

Dietrich-Bonhoeffer-Kirche: Ein hölzernes Dach und lauter Lichtschlitze

Die Sommer-Serie der Westdeutschen Zeitung „Neue Steine des Glaubens“ lädt zur Wiederentdeckung des Baus moderner Kirchen, Synagogen und Moscheen ein, die oft zu Unrecht im Schatten mittelalterlichen Dome stehen. Diesmal geht es nach Düsseldorf-Garath in die Dietrich-Bonhoeffer-Kirche mehr

NRW

Merkez-Moschee in Duisburg: Ein Märchenbau aus Tausendundeiner Nacht

Allein 16 Gebetshäuser der Ditib-Gemeinde gibt es in Duisburg. Die Merkez-Moschee im Stadtteil Marxloh ist eine besondere; ein Besuch wie eine Reise in eine ferne, orientalische Welt. Mit ihrem 800 Quadratmeter großen Gebetsraum ist das Gebäude im osmanischen Baustil eines der größten seiner Art – in ganz Europa. mehr

NRW

Wuppertaler Johanneskirche – viel mehr als eine Notkirche

Von wegen Provisorium: Architekt Otto Bartning schuf nach dem Zweiten Weltkrieg eine Reihe von 43 besonderen Kirchenbauten in Deutschland. So besonders, dass sie vielleicht bald auf der Welterbeliste der Unesco landen könnten. Eine der Notkirchen steht in der Wuppertaler Südstadt. mehr

Anzeige
Anzeige

Die WZ in Sozialen Netzwerken

KONTAKT WESTDEUTSCHE ZEITUNG

  • Kontakt WZ
      Sie haben Fragen, Wünsche oder Anmerkungen an unsere Mitarbeiter? Dann melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Ihr Feedback:

      Alle Ansprechpartner!

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG