Konstanze Klosterhalfen
Konstanze Klosterhalfen aus Deutschland in Aktion während des 500 m Laufs. Foto: Bernd Thissen

Konstanze Klosterhalfen aus Deutschland in Aktion während des 500 m Laufs. Foto: Bernd Thissen

dpa

Konstanze Klosterhalfen aus Deutschland in Aktion während des 500 m Laufs. Foto: Bernd Thissen

Berlin (dpa) - Die Leverkusenerin Konstanze Klosterhalfen hat bei der Leichtathletik-EM in Berlin über 5000 Meter eine Medaille verpasst. In 15:03,73 Minuten wurde die 21-Jährige am Sonntag im Finale Vierte. Durch die Disqualifizierung der ursprünglich viertplatzierten Israelin Lonah Chemtai Salpeter rückte Klosterhalfen nachträglich um einen Rang nach vorne.

Neue Europameisterin wurde Sifan Hassan aus den Niederlanden in 14:46,12 Minuten vor der Britin Eilish McColgan, die in 14:53,05 Minuten ins Ziel kam. Bronze holte sich Yasmin Can aus der Türkei in 14:57,63 Minuten. Die Leverkusenerin Denise Krebs belegte Platz 14 in 16:07,98 Minuten. Hanna Klein vom SC Schorndorf kam nicht ins Ziel.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer