Polizeifahrzeug mit Laufschrift "Unfall"
Blaulicht und Laufschrift "Unfall" am Einsatzfahrzeug der Polizei. Foto: Holger Hollemann/Archiv

Blaulicht und Laufschrift "Unfall" am Einsatzfahrzeug der Polizei. Foto: Holger Hollemann/Archiv

dpa

Blaulicht und Laufschrift "Unfall" am Einsatzfahrzeug der Polizei. Foto: Holger Hollemann/Archiv

Magdeburg (dpa/sa) - Weil ein Fahrzeug mit Anhänger ins Schleudern geriet, sind auf der A2 bei Magdeburg fünf Menschen verletzt worden. Darunter seien ein 6-Jähriger und ein 14-jähriges Mädchen, wie die Polizei mitteilte. Demnach war das Auto mit Anhänger am Samstag in Höhe Magdeburg-Kannenstieg ins Schleudern gekommen und gegen die Mittelleitplanke gekracht. Der Anhänger habe sich gelöst und sei auf dem linken Fahrstreifen liegengeblieben. Zwei Fahrzeuge seien beim Ausweichen ebenfalls ins Schleudern geraten und von der Straße abgekommen, hieß es. Die Verletzen seien in Krankenhäuser gekommen. Die Autobahn musste für eine Stunde in Richtung Berlin gesperrt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer