Ein großes Abenteuer für kleine Leute: Weil es in ihrer Einrichtung brannte, kamen die geretteten Kinder und ihre Betreuerin bei der Feuerwehr unter.

SYB Feuerwehr Nacht Kopie
$caption

$caption

Symbolbild Jörg Knappe

Kleve. Nach einem nächtlichen Brand in einem Kinderheim in Kleve sind die geretteten Jungen und Mädchen vorübergehend bei der Feuerwehr untergekommen. Die Kinder im Alter zwischen sechs und 14 Jahren wurden nach Polizeiangaben in der Nacht zum Mittwoch von dem Feuer in einer Garderobe der Einrichtung überrascht. Als der Rauchmelder anschlug, habe die Betreuerin die Kinder geweckt und unverletzt aus dem Gebäude gebracht. Die Feuerwehr löschte den Brand und nahm die acht Jungen und ein Mädchen in der Nacht erst einmal bei sich auf.

Wegen der Schäden sei das Haus derzeit unbewohnbar. Die Kinder mussten daher auf andere Wohngruppen verteilt werden. Die Kripo übernahm die Ermittlungen zur Brandursache. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer