ADAC stellt Stauprognose vor
Symbolbild.

Symbolbild.

Frank Leonhardt

Symbolbild.

Leverkusen. Für die Großbaustelle an der Leverkusener Brücke muss am kommenden Wochenende auch die nahegelegene Autobahnbrücke über die Wupper gesperrt werden. An der Brücke der A59 wird eine Verstärkung eingebaut, damit sie während des Neubaus der A1-Rheinbrücke für den Umleitungsverkehr gerüstet ist. Das teilte der Landesbetrieb Straßen.NRW mit.

Ein Teil des Verkehrs in Richtung Leverkusen soll während der umfangreichen Baumaßnahmen an der Rheinbrücke und dem Dreieck Leverkusen-West über die nördlich gelegene Abfahrt Rheindorf und damit über die Wupper geleitet werden.

Der Neubau der Leverkusener Brücke ist eines der größten Bauprojekte der kommenden Jahre in NRW

Für die entsprechenden Schweißarbeiten soll die A59 von Samstagmorgen (7.00 Uhr) bis Montagmorgen (5.00 Uhr) zwischen Rheindorf und dem Dreieck Leverkusen-West gesperrt bleiben. Die Anschlussstelle Rheindorf ist dann nur in Richtung Düsseldorf befahrbar. Umleitungen sind ausgeschildert.

Der Neubau der Leverkusener Brücke ist eines der größten und schwierigsten Bauprojekte der kommenden Jahre in NRW. Die rund 50 Jahre alte A1-Brücke über den Rhein ist derart marode, dass Lastwagen sie nicht mehr nutzen dürfen. Bis 2020 soll der erste Teil der Großbaustelle fertig sein, bis 2024 der zweite. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer