Waldbrand am Niederrhein
Etwa 120 Feuerwehrkräfte aus Deutschland und den Niederlanden bekämpfen einen Waldbrand in Straelen. Foto: Christoph Reichwein

Etwa 120 Feuerwehrkräfte aus Deutschland und den Niederlanden bekämpfen einen Waldbrand in Straelen. Foto: Christoph Reichwein

dpa

Etwa 120 Feuerwehrkräfte aus Deutschland und den Niederlanden bekämpfen einen Waldbrand in Straelen. Foto: Christoph Reichwein

Düsseldorf (dpa) - In Nordrhein-Westfalen hat es in diesem Sommer so viele schwere Waldbrände gegeben wie seit Jahren nicht mehr. Bislang seien in diesem Jahr 39 Wald-, Heide- und Moorbrände größeren Ausmaßes gemeldet worden, sagte eine Sprecherin des NRW-Innenministeriums der «Rheinischen Post» (Donnerstag). Dabei handle es sich um die sofort meldepflichtigen Brände mit mehr als 100 Einsatzkräften.

Beim Verband der Feuerwehren in NRW kann man sich an kein Jahr mit vergleichbar vielen Waldbränden erinnern. «Ich bin sicher, dass es mindestens seit zehn Jahren nicht mehr so viele große Wald- und Feldbrände in NRW gegeben hat wie in diesem Sommer», sagte Christoph Schöneborn, NRW-Landesgeschäftsführer des Verbandes der Feuerwehren, der Zeitung. Offizielle Vergleichszahlen zu den Waldbränden im Land gibt es nicht, weil die Zählweise im Mai geändert wurde.

In Nordrhein-Westfalen hatte zuletzt ein Böschungsbrand an einer ICE-Strecke verheerende Folgen. Bei dem Feuer am Dienstag waren zwischen Siegburg und Troisdorf nach Angaben der Stadt 32 Menschen verletzt und mehrere Gebäude in Nähe der Bahnstrecke zerstört worden. Nach mehreren Stunden hatten rund 550 Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle gebracht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer