58230715304_9999.jpg

Theo Titz

Mönchengladbach. In einem Mehrfamilienhaus an der Gasstraße hat es am Mittwoch stark gebrannt. Beim Eintreffen der Feuerwehr gegen 23 Uhr schlugen die Flammen aus dem Fenster einer Dachgeschosswohnung. Zwei Trupps löschten die Feuer und sicherten den Dachstuhl und das Nachbarhaus. Bewohner waren keine mehr in den Gebäuden.

Da das Dach eine Holzbalkendecke hat, wurden die Reste des Brandgutes aus der Wohnung auf die Straße gebracht, um ein Wiederaufflammen zu verhindern. Eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Wegen der Brandursache ermittelt die Polizei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer