Polizei verteilt Handzettel.

Mönchengladbach. Nach dem Überfall auf einen Privathaushalt am Roggenweg haben Polizisten in dem Viertel in der Hoffnung auf Hinweise Handzettel verteilt. Es geht um Beobachtungen zu den Räubern und darum, ob jemand am Sonntag zwischen 16 und 17 Uhr einen dunklen Kombi in der Gegend gesehen hat.

Die überfallene Hausbewohnerin (47) konnte jetzt nach dem ersten Schock eine Beschreibung der Täter liefern. Die beiden Räuber erschienen ihr wie Jugendliche oder junge Erwachsene. Beide waren mit Schals maskiert und dunkel gekleidet.

Ein Räuber ist 1,65 bis 1,70 Meter groß, schmal. Der Zweite ist etwa 1,75 Meter groß, hat eine athletische Figur und auffällig buschige schwarze Augenbrauen. Sie stiegen in einen Kombi, der von einem dritten Täter gefahren wurde.

Da die Frau erst wenige Minuten vor dem Überfall nach Hause gekommen war, glauben die Ermittler, dass die Räuber auf sie warteten.