47795426404_9999.jpg
Das 75 Tonnen schwere Siemens-Getriebe soll am Samstagmorgen aus dem Grünstreifen gehoben werden.

Das 75 Tonnen schwere Siemens-Getriebe soll am Samstagmorgen aus dem Grünstreifen gehoben werden.

Reichartz

Das 75 Tonnen schwere Siemens-Getriebe soll am Samstagmorgen aus dem Grünstreifen gehoben werden.

Mönchengladbach. Das 75 Tonnen schwere Siemens-Getriebe, das in der Nacht zu Donnerstag im Autobahnkreuz Mönchengladbach von der Ladung eines Schwertransporters rutschte, weil der 30-jährige Lenker laut Polizei zu schnell fuhr, soll am Samstagmorgen aus dem Grünstreifen gehoben werden.

Von 8 bis 16 Uhr sind zwei Verbindungen gesperrt, teilte die Autobahn-Niederlassung Krefeld mit. Betroffen sind die Trassen von Koblenz (A 61) auf die A 52 nach Düsseldorf und Roermond.

Die Umleitung führt zur Anschlussstelle Mackenstein. Dort kann auf die Gegenrichtung der Autobahn gewechselt und die gewünschten Ziele im Gladbacher Kreuz erreicht werden, sagte gestern Sprecher Norbert Cleve.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer