In einem auf den ersten Blick seriös erscheinenden Brief informiert das Unternehmen mit Aktenzeichen und Vorgangsnummer über einen "versprochenen Gewinn" von 1000 Euro.

Mönchengladbach. Die Verbraucherzentrale Mönchengladbach warnt vor dubiosen Schreiben. Der angebliche Finanzdienstleister Dr. Böhm & Schneider lockt per Massensendung zu einer Kaffeefahrt. In einem auf den ersten Blick seriös erscheinenden Brief informiert das Unternehmen mit Aktenzeichen und Vorgangsnummer über einen "versprochenen Gewinn" von 1000 Euro, der dem Empfänger vom Phillips Lotto Service angekündigt, aber nicht übermittelt worden sei.

Die nachträgliche Übergabe solle in einer Filiale im Raum Korschenbroich laufen. Man müsse den Gewinn persönlich abholen. Erst am Ende entlarvt sich die wahre Absicht: mit der Einladung zur Kaffeefahrt. Schreiben mit identischem Wortlaut wurden auch unter dem Namen Dr. Lehmann & Partner, Dr. Müller & Partner, Dr. Beckmann & Partner und Dr. Brinkmann & Partner verschickt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer