60026573304_9999.jpg
Foto: Archiv

Foto: Archiv

Anna Schwartz

Foto: Archiv

Mönchengladbach. Der Mönchengladbacher Staatsschutz ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung gegen unbekannte Sprayer. In der Nacht zum vergangenen Donnerstag hatten die Täter mit blauer Farbe in Windberg großflächige Graffiti gesprüht. Der Inhalt: ausländerfeindlich und polizei-diffamierend. Im Februar des vergangenen Jahres waren schon einmal fremdenfeindliche Symbole an gleicher Stelle gesprüht worden.

Diesmal betroffen sind fünf Objekte im Bereich Braunsstraße, Ebelshof und Lindenstraße. Unter anderem wurden auch zwei Garagen besprüht. Die Eigentümer dieser Garagen sind den Ermittlern noch nicht bekannt. Sie werden dringend gebeten, sich beim Staatsschutz unter Tel. MG 290 zu melden. Darüber hinaus werden noch Zeugen gesucht. Wer hat in der fraglichen Nacht Verdächtige bemerkt oder die typischen Spraygeräusche gehört? Hinweise ebenfalls unter Tel. MG 290.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer