Mönchengladbach. Nach dem Einbruch in eine Pizzeria an der Josef-Drauschke-Straße hat die Polizei vier junge Männer in der Nähe des Tatorts festgenommen. Wie die Polizei am Mittwoch meldete, waren Diebe am Montag um 1.20 Uhr in die Räume eingestiegen und hatten die Kasse gestohlen. Ein aufmerksamer Nachbar alarmierte die Polizei. Beamte entdeckten bei der Fahndung vier 17 bis 20 Jahre alte Gladbacher, als sie gerade versuchten, die Kasse aufzubrechen. Bei einem 20-Jährigen, der keinen festen Wohnsitz hat, wurde eine Digitalkamera aufgefunden, die aus einem am vergangenen Wochenende am Rönneterring begangenen Firmeneinbruch stammt. Die Festgenommenen sind laut Polizei nur teilweise geständig. Sie wurden nach ihren Vernehmungen entlassen. Die Ermittlungen laufen, ob die vier mit weiteren Straftaten in Verbindung gebracht werden können. Der 20-jährige Wohnungslose wurde wegen Fluchtgefahr vom Haftrichter in Untersuchungshaft geschickt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer