Drei Unbekannte stürmten kurz nach Geschäftsschluss in die Spielhalle und raubten die Einnahmen.

Die Täter hatten es auf die Tageseinnahmen der Spielhalle abgesehen.
Die Täter hatten es auf die Tageseinnahmen der Spielhalle abgesehen.

Die Täter hatten es auf die Tageseinnahmen der Spielhalle abgesehen.

Kurt Keil

Die Täter hatten es auf die Tageseinnahmen der Spielhalle abgesehen.

Mönchengladbach. Drei Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch eine Spielhalle an der Stepgesstraße überfallen. Kurz nach 1 Uhr stürmte das Trio mit Sturmmasken die Räume, als die 51-jährige Aufsicht und ein 29-jähriger Kollege die Spielothek gerade schließen wollten.

Sie sprühten der Frau sofort Pfefferspray ins Gesicht, stießen sie zu Boden, zogen sie hinter der Theke hervor und traten und schlugen immer wieder auf sie ein.

Nachdem auch der zu Hilfe eilende Kollege des Opfers überwältigt war, übergab dieser den mit Messern bewaffneten Männern das Geld. Die drei flüchteten in Richtung Berliner Platz.

Die Angestellte erlitt so schwere Verletzungen, dass sie stationär im Krankenhaus behandelt werden muss.

Die Täter sind alle schlank. Sie waren dunkel gekleidet. Einer der Männer ist 1,74, ein weiterer 1,78 Meter groß. Einer ist blond und trug einen beigefarbenen Rolli. Alle sprechen Deutsch ohne Akzent. Hinweise: Tel. MG 290.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer