Syb Blaulicht der Polizei
$caption

$caption

Symbolbild / dpa

Mönchengladbach. Die plötzliche Vollbremsung eines Autofahrers brachte eine 37-jährige Rollerfahrerin zu Fall. Der Unfallverursacher raste einfach davon. 

Am Donnerstagabend gegen 17:10 Uhr fuhr die Rollerfahrerin auf der Neusser Straße stadtauswärts. Zwischen der Lohstraße und dem Compesmühlenweg hatte sie einen VW Golf vor sich. Der Fahrer des Wagens fiel der 37-Jährigen sofort wegen seiner unsicheren Fahrweise auf.

In Höhe des Fußgängerüberweges an der Kreuzung Compesmühlenweg machte der Autofahrer dann plötzlich - und laut Zeugin auch unbegründet - eine Vollbremsung. Die Rollerfahrerin musste stark abbremsen, um nicht mit dem Auto zusammenzustoßen. Dabei geriet sie ins Schleudern, rutschte über den Asphalt und verletzte sich leicht.

Auch der Autofahrer hatte den Unfall bemerkt und hielt kurz an, um dann aber mit Vollgas davonzufahren, ohne sich um die Rollerfahrerin zu kümmern.

Bei dem Fahrer soll es sich um einen älteren Mann mit Hut handeln. Er fuhr einen silberfarbenen VW Golf IV mit Mönchengladbacher Kennzeichen. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02161 290 zu melden.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer