Am 8. Januar um 19.30 Uhr informiert die Theaterleitung über den Stand der Dinge.

Mönchengladbach. Das Jahr 2009 könnte für die Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach zum Schicksalsjahr werden. Inwiefern und warum überhaupt, darüber informiert die Theaterleitung am 8. Januar um 20 Uhr die, wie es heißt, teilweise "empörten Bürger". Einlass zu der der Veranstaltung im Theater an der Odenkirchener Straße ist um 19.30 Uhr.

Nach der Ablehnung des Nachtragshaushaltes, der wegen der Tariferhöhungen im öffentlichen Dienst notwendig geworden war, droht dem ältesten deutschen Fusionstheater Anfang Juli die Zahlungsunfähigkeit.

Theaterkuratorium tagt am 15. Januar

Am 17. Dezember hatte der Gladbacher Stadtrat mit den Stimmen der CDU/FDP-Mehrheit der vom Kuratorium beschlossenen und vom Krefelder Rat genehmigten Erhöhung der Zuschüsse für die laufende Spielzeit nicht zugestimmt.

Der Streit ums Geld beschäftigt das Theaterkuratorium erneut am Donnerstag, 15. Januar, 13.30 Uhr, im Rathaus Abtei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer