Die Überwachungskameras in der Sparkasse haben Bilder von den Tätern gemacht (klicken für Großbildansicht).

Polizei, Bild 1 von 2

Mönchengladbach. Einen Tag nach dem skurrilen Überfall auf die Sparkasse am Mönchengladbacher Bismarckplatz fehlt von den Tätern noch immer eine heiße Spur.

Die Kripo hat eine Ermittlungskommission gebildet, die mögliche Tatzusammenhänge mit ähnlichen Überfällen landesweit abgleicht. Die Stadtsparkasse hat eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt - für Hinweise, die zur Veruteilung der Täter und zur Wiederbeschaffung der Beute führen.

Zwei Ganoven hatten am Dienstagvormittag zwei Kassiererinnen in der Sparkassenzentrale mit Pistolen bedroht und waren mit mehreren tausend Euro Beute geflüchtet. Da die Räuber sich sehr leise und unauffällig verhielten, bekam kaum ein Außenstehender etwas von dem Überfall mit.

Hinweise nimmt die Ermittlungskommission unter 02161-290 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer