Mönchengladbach-Rheydt.  Sein Ball wurde einem Jungen am Montagmittag auf der Straße Gracht zum Verhängnis: Der Siebenjährige lief hinter dem Ball her auf die Fahrbahn und wurde von einem Auto erfasst. Er wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war ein 64-jähriger Viersener mit seinem Lieferwagen von der Limitenstraße kommend über die Gracht in Richtung Dorfbroicher Straße gefahren. Der Junge lief für seine Fahrtrichtung von links kommend hinter dem Ball auf die Fahrbahn. Während der Gegenverkehr noch rechtzeitig abbremsen konnte, erkannte der Viersener die Situation zu spät und es kam zum Zusammenstoß mit dem Kind.

Der Junge wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer