Zeugen entdeckten den gesuchten Mann am Samstagmittag in Venn, während er dort Spenden sammelte.

Mönchengladbach. Nach einem Fahndungsaufruf der Polizei auf der Suche nach einem kriminellen Spendensammler ist mit Hilfe von Zeugen ein 35-Jähriger dingfest gemacht worden. Am Freitagnachmittag war eine 94-Jährige in ihrer Wohnung am Kelzenerger Weg in Odenkirchen beraubt worden, am Samstagmorgen eine 86-Jährige an der Forststraße in Rheydt. Beide Male hatte sich der Mann als Spendensammler eines Zirkus ausgegeben. Im ersten Fall hatte die Frau spenden wollen. Als sie ihre Geldbörse zückte, entriss ihr der Täter das Portmonee und schubste die Seniorin zu Boden. Sie wurde leicht verletzt. Im zweiten Fall weigerte sich das Opfer, Geld zu spenden. Daraufhin bedrohte sie der Mann mit einem Messer und schlug mehrfach auf sie ein, bis sie ihm Geld gab. Auch die 86-Jährige wurde leicht verletzt.

Am Samstagmittag entdeckten Zeugen einen Mann, auf den die Beschreibung passte, in Venn, während er dort Spenden sammelte. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Die Behörde mahnt bei unbekannten Spendensammlern zu Vorsicht und Wachsamkeit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer