Das Geld soll den Ausbau des Ganztags fördern.

Mönchengladbach. Die Schulen in Mönchengladbach erhalten 893.339 Euro aus dem 100-Schulen-Programm der Landesregierung, sofern alle Anträge die Voraussetzungen erfüllen. Dieser maximal mögliche Förderbetrag liegt nur knapp unter der beantragten Fördersumme von 906.829 Euro.

Mit dem Geld sollen in 2009 und 2010 der Ausbau des Ganztagsunterrichts an Schulen und die pädagogische Betreuung zur Mittagszeit gefördert werden. Dazu gehört der Ausbau von Mensen, Cafeterien und Aufenthaltsräumen für Schüler, die Ganztagsunterricht haben.

Insgesamt werden in NRW 1355 Schulen gefördert

In Mönchengladbach können sieben Hauptschulen mit insgesamt 374506 Euro rechnen, vier Realschulen mit 231.669 Euro, sieben Gymnasien mit 281.313 Euro und fünf Förderschulen mit 19.350 Euro. Insgesamt werden in NRW 1355 Schulen gefördert. 777 davon erhalten die Förderung in voller Höhe, bei den anderen geht es um Beträge über 400.000 Euro; sie erhalten 65 Prozent der beantragten Mittel.

Das 1000-Schulen-Programm umfasst einen Gesamtbetrag von 100Millionen Euro. Voraussetzung für die Bewilligung ist eine Beteiligung der Schulträger in jeweils gleicher Höhe.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer