18 Gladbacher Schulen machten beim Malwände-Wettbewerb mit. Die Ergebnisse sind so bunt wie seit Jahren nicht.

18 Gladbacher Schulen machten beim Malwände-Wettbewerb mit. Die Ergebnisse sind so bunt wie seit Jahren nicht.
Jubel bei der Montessori-Schule: Die Kinder setzten sich unter den Grundschulen mit ihrer Malwand durch (l.). Bei den Jahrgangsstufen fünf bis sieben gewann die Klasse 6c der Gemeinschaftshauptschule Kirschhecke (Bild rechts oben), bei den Jahrgangsstufen acht bis zehn die Klasse 8a des Gymnasiums Rheindahlen (Bild rechts unten).

Jubel bei der Montessori-Schule: Die Kinder setzten sich unter den Grundschulen mit ihrer Malwand durch (l.). Bei den Jahrgangsstufen fünf bis sieben gewann die Klasse 6c der Gemeinschaftshauptschule Kirschhecke (Bild rechts oben), bei den Jahrgangsstufen acht bis zehn die Klasse 8a des Gymnasiums Rheindahlen (Bild rechts unten).

Jubel bei der Montessori-Schule: Die Kinder setzten sich unter den Grundschulen mit ihrer Malwand durch (l.). Bei den Jahrgangsstufen fünf bis sieben gewann die Klasse 6c der Gemeinschaftshauptschule Kirschhecke (Bild rechts oben), bei den Jahrgangsstufen acht bis zehn die Klasse 8a des Gymnasiums Rheindahlen (Bild rechts unten).

Jubel bei der Montessori-Schule: Die Kinder setzten sich unter den Grundschulen mit ihrer Malwand durch (l.). Bei den Jahrgangsstufen fünf bis sieben gewann die Klasse 6c der Gemeinschaftshauptschule Kirschhecke (Bild rechts oben), bei den Jahrgangsstufen acht bis zehn die Klasse 8a des Gymnasiums Rheindahlen (Bild rechts unten).

Lingen (2)/Ilgner, Bild 1 von 3

Jubel bei der Montessori-Schule: Die Kinder setzten sich unter den Grundschulen mit ihrer Malwand durch (l.). Bei den Jahrgangsstufen fünf bis sieben gewann die Klasse 6c der Gemeinschaftshauptschule Kirschhecke (Bild rechts oben), bei den Jahrgangsstufen acht bis zehn die Klasse 8a des Gymnasiums Rheindahlen (Bild rechts unten).

Selten hat ein Sessionsmotto so viel Raum für Kreativität geboten wie in diesem Jahr. „M´r donnt, wat m´r könne“ sagen die Gladbacher Karnevalisten. Und tun können sie ganz schön viel. Genau deshalb sind auch die 27 Malwände, die Schüler von 18 Mönchengladbacher Schulen für den Veilchendienstagszug gestaltet haben, so bunt und abwechslungsreich wie seit Jahren nicht mehr.

Beliebte Themen waren Fußball, Integration und natürlich Karneval

Die Schüler nahmen an dem Malwettbewerb teil, den der Mönchengladbacher Karnevalsverband (MKV) zusammen mit der Stadtsparkasse seit 34 Jahren ausrichtet. Nun wurden bei einer kleinen Feier die Gewinner in drei Kategorien bekannt gegeben.

Viele Malwände zeigen natürlich Motive aus dem Borussia-Park. Fußball ist bei den Kindern das ganz große Thema. Ob Maskottchen Jünter, eine Fußballmannschaft, das Stadion oder eine Anzeigentafel, die ein 10:0 gegen den 1. FC Köln zeigt: Die Schüler haben sich jede Menge einfallen lassen. Auch die Integration spielt auf einigen Malwänden eine Rolle. Mal tanzen Kinder in verschiedenen Farben um einen Globus, ein anderes Mal ist die Erde umringt von ganz vielen bunten Händen.

Besonders gut kamen bei der Jury jedoch die Malwände an, die etwas mit Karneval zu tun haben und auf denen die Kinder selbst zu sehen sind. Platz eins bei den Grundschulen ging daher an die Montessori Grundschule. Die Malwand zeigt Kinder, die einen Karnevalszug bilden, und dabei das tun, was sie am besten können. Die Kinder haben sich bei der Ausübung ihrer Hobbys gemalt. Mal reitet ein Mädchen auf einem Pony, ein anderes fährt Skateboard und noch ein anderes tanzt. Die meisten Jungs auf der Malwand spielen Fußball.

Montessori-Schule, Kirschhecke und Rheindahlen gewinnen

„Wir haben bei der Bewertung darauf geachtet, ob klar zu sehen ist, dass die Kinder die Bilder selbst gemalt haben. Es soll ja nicht die Lehrerin gewinnen“, beschreibt Jurymitglied Monika Ferfers vom MKV eines der Bewertungskriterien. Platz eins bei den Jahrgangsstufen fünf bis sieben ging an die Klasse 6c der Gemeinschaftshauptschule Kirschhecke. Auch auf dieser Malwand haben die Kinder sich selbst gezeichnet. Zu sehen sind sie in Kostümen neben MKV-Maskottchen Bernie. Darüber schwebt ein Heißluftballon. Bei den Jahrgangsstufen acht bis zehn gewann die Klasse 8a des Gymnasiums Rheindahlen. Auf ihrer Wand tanzen verkleidete Kinder vor dem Stadion.

„Ihr habt schöne Bilder gemalt. Eigentlich hättet ihr alle den Sieg verdient“, lobten Prinz Michael II. und Niersia Monika die Kinder. Ihre jüngeren Kollegen Prinz Philipp I. und Prinzessin Anna-Leonie I. waren indes sicher, dass kein Erwachsener so tolle Malwände gestalten kann.

Nach einem kleinen Programm, bei dem die Kinderprinzengarde, die Tanzgarde der KG Uehllöeker Neuwerk, die Rheer Knöppkes und Solomariechen Annika Schmitz auftraten, gab es die Preise. Neben einem Scheck gewannen die drei Erstplatzierten noch etwas ganz Besonderes. Jede Siegerklasse darf mit vier Kindern und einem Betreuer auf einem Wagen im Veilchendienstagszug mitfahren. 20 weitere Kinder pro Klasse bekommen Tribünenplätze am Geroweiher.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer