Die Bandidos und die Hells Angels gelten als verfeindet.
Die Bandidos und die Hells Angels gelten als verfeindet.

Die Bandidos und die Hells Angels gelten als verfeindet.

dpa

Die Bandidos und die Hells Angels gelten als verfeindet.

Mönchengladbach. Nach der Auseinandersetzung zwischen den rivalisierenden Rockergruppen Hells Angels und Bandidos in der Mönchengladbacher Altstadt hat die Polizei jetzt eine Mordkommission gebildet.

Bei der Massenschlägerei, die sich in der Nacht zum Sonntag ereignet hat, wurden vier Männer durch Stiche und Schnitte verletzt. Der Zustand eines lebensgefährlich Verletzten hat sich laut Polizei zwischenzeitlich stabilisiert. Da in diesem Fall ein versuchtes Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen werden kann, wurde die Mordkommission eingerichtet.

Sechs Beteiligte waren nach der Schlägerei festgenommen worden, sind mittlerweile aber wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.