Zudem ein Überfall auf die Spielhalle an der Quadtstraße in Wickrath.

Mönchengladbach. Ein wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern gesuchter Rheindahlener (39) ist von Fahndern des Einsatztrupps Kriminalität festgenommen worden. Gegen den Mann lagen zwei Haftbefehle vor. Einer wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch im Jahr 2005, der andere wegen Urkundenfälschung. Die Beamten fanden den Mann in der Wohnung seiner Freundin in Rheindahlen. Allerdings nicht auf Anhieb. Sie mussten genau hinsehen und fanden ihn schließlich versteckt im Bettkasten einer Schlafcouch. Der Mann wurde festgenommen und am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt.

Die Spielhalle an der Quadtstraße in Wickrath ist am Donnerstag um 1.15 Uhr überfallen worden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Tätern um das Trio handelt, das am Tag zuvor eine Spielhalle an der Stepgesstraße heimsuchte. In Wickrath wurde die Aufsicht (58), als sie die Türe abschloss, von den Maskierten mit einer Pistole bedroht. Die Überfallene musste die Eingangstüre und im Lokal die Kasse öffnen, aus der einer der Männer lediglich die Banknoten nahm. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer