Drei mutmaßliche Dealer geschnappt.

syb polizei
$caption

$caption

Symbolbild: Jörg Knappe

Mönchengladbach. Im Zuge der landesweiten Razzia gegen Einbrecher unter dem Motto „Riegel vor“ sind am Mittwoch in Mönchengladbach 13 Wohnungen durchsucht worden. Zusätzlich wurden, wie die Polizei erst Freitag mitteilte, im Laufe des Tages fünf Razzien in Szene-Cafés und an Szene-Treffpunkten durchgeführt.

Bei vier Großkontrollen im Stadtgebiet wurden nahezu 500 Fahrzeuge kontrolliert und knapp 600 Personen überprüft. In vier Fällen fanden die Beamten Betäubungsmittel. Dreimal kam es zu Festnahmen wegen des Verdachts des Drogenhandels. Hinzu kommt die Festnahme von fünf Gesuchten, gegen die wegen unter schiedlicher Delikte ein Haftbefehl vorlag.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer