Mönchengladbach. Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr hat ein Unbekannter versucht, einen Kiosk an der Neusser Straße zu überfallen. Mit einem Messer in der Hand forderte der Täter Geld von dem 43-jährigen Ehemann der Kioskbetreiberin, der allein im Laden war.

Der Überfallene weigerte sich jedoch und drohte dem Räuber Schläge an. Darauf sprühte dieser dem 43-Jährigen Pfefferspray in die Augen. Der so Attackierte reagierte allerdings anders, als der Räuber wohl erwartet hatte, griff sich einen Kaffeebecher und warf damit nach dem Täter. Der ergriff die Flucht. Er wird als etwa 1,70 Meter, circa 25 Jahre alt und blond beschrieben. Er habe dunkle Kleidung und einen Schlapphut getragen. Hinweis an Tel. MG 290.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer