39921887104_9999.jpg

Knappe, Jörg

Mönchengladbach. Unrühmlich hat sich ein Mönchengladbacher Fahranfänger bei einer Straßenkontrolle der Neusser Polizei hervorgetan. Auf der Bundesstraße 230 in Korschenbroich, auf der 70 Stundenkilometer erlaubt sind, war der 19-Jährige am Dienstagnachmittag mit Tempo 130 unterwegs. Ihn erwarten ein Monat Fahrverbot, eine Geldbuße von 240 Euro und vier Punkte in Flensburg. Außerdem wird er wohl wegen der Probezeit eine Nachschulung machen müssen. (Foto: Archiv)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer