Mohammad Yunus will jetzt Ende April kommen.

Er sollte am 1. Februar vor und mit mehr als 1000 Gladbachern in KFH und Huma-Gymnasium sprechen – doch Mohammad Yunus ist verhindert. Der Nobelpreisträger und Erfinder der Kleinkredite für Arme (Social Business) kommt wegen eines Gerichtstermins nicht nach Gladbach. Der Termin soll nun Ende April, Anfang Mai stattfinden, sagt Peter Schlipköter, Geschäftsführer der Stadt-Marketinggesellschaft. Sie gehört zu den Veranstaltern des Yunus-Gastspiels. Dass der in die Kritik geratene Yunus in Bangladesch bleiben muss, hängt mit einem Prozess um Kennzeichnungspflichten für den „Joghurt der Armen“, Schokti Doi“, zusammen. Ein Mitbewerber hat ihn gegen das Unternehmen der Grameen-Bank von Yunus und Danone angestrengt.

Tickets können bis vier Wochen nach Veranstaltung zurückgegeben werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer