Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

Jörg Knappe

Symbolbild

Neuss-Norf. Am Montag ist ein 27-jähriger Mönchengladbacher in Norf Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der junge Mann wollte gegen 14.25 Uhr Bargeld in einem Geldinstitut auf der Uedesheimer Straße in Norf einzahlen. Unmittelbar vor Betreten der Filiale wurde er aber von drei männlichen Personen umgerissen.

Während die Täter ihn attackierten, packte sich einer aus der Gruppe dessen schwarze Umhängetasche, in der sich das Bargeld befand. Anschließend flüchtete das Trio in unterschiedliche Richtungen.

Von den drei Tatverdächtigen liegt folgende Personenbeschreibung vor: Die Person, die die Tasche an sich nahm, war etwa 40 bis 45 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, trug eine rot/schwarze Jacke, hatte einen Dreitagebart und ein südländisches Erscheinungsbild und flüchtete auf einem silberfarbenen Fahrrad vom Tatort.

Die beiden Komplizen waren 20 bis 30 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß, von schlanker Statur, dunkelhaarig, trugen Jeanshosen, einer der Beiden trug zudem eine weiße Kappe. In diesem Zusammenhang fahndet die Polizei nach einem hellblauen VW Passat mit Recklinghäuser Städtekennung.

Vermutlich stiegen zwei der Tatverdächtigen auf dem Parkplatz einer Anwaltskanzlei auf der Nievenheimer Straße in das Fahrzeug und entfernten sich in Richtung Allerheiligen. Eine Fahndung von Seiten der Polizei nach dem Trio verlief bislang ohne Erfolg.

Hinweise zu den flüchtigen Personen, dem VW Passat oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131-3000 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer