Mönchengladbach. Da staunte die Polizei nicht schlecht: Am Mittwoch wurde ein Raser erwischt, der mit 112 Kilometern über die Fliethstraße rauschte. Zulässig sind 50 Stundenkilometer.

Für den Verkehrssünder werden jetzt 280 Euro Bußgeld, zwei Monate Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg fällig. Der Mann war bei einer Großkontrolle in Stadtmitte auffällig geworden. Dabei registrierten die Beamten insgesamt 37 Geschwindigkeitsverstöße.

Neun Autofahrer hatten ihre Fahrzeuge nicht ausreichend von Schnee und Eis befreit. Zusätzlich wurden 13 Falschparker erwischt. Die Kontrolle war Teil einer Vorbeugungsaktion, die die Zahl der Kinderunfälle verringern soll.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer