Zu einem besonderen Rettungseinsatz wurde die Feuerwehr am Sonntagabend gerufen.

Mönchengladbach. Beim Versuch, den versehentlich mit dem Altpapier weggeworfenen Haustürschlüssel wieder zu erlangen, ist ein Mönchengladbacher in der Öffnung eines Papiercontainers stecken geblieben. «Er hat sich kopfüber in die Öffnung gehängt und kam dann plötzlich weder vor noch zurück», sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Ein Bekannter, der den hilflosen 39-Jährigen am Sonntagabend in der Containeröffnung strampeln sah, rief sofort die Feuerwehr.

Diese vergrößerte mit einem Spreizschneider die Öffnung, doch der Unglücksrabe plumpste in den Container. Daraufhin schnitt die Feuerwehr ein größeres Loch in den Container und baute eine Art Hebebühne auf, mit deren Hilfe der Mann nach gut einer Stunde wieder aus dem Container klettern konnte.

«Er hatte zwar seinen Schlüssel wieder, dafür hat er aber auch ein paar Prellungen und Quetschungen davongetragen», sagte der Sprecher. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer