Hermges. In der Aachener Uniklinik starb am Dienstagvormittag ein 23-Jähriger an den Folgen seiner schweren Sturzverletzungen. Warum der Gladbacher am Morgen aus dem Badezimmer-Fenster in der 3. Etage kletterte und dann vom Dach in die Tiefe stürzte, das will die Polizei noch ermitteln.

Ein Mieter hatte den Schwerstverletzten kurz nach 7 Uhr im Hinterhof an der Franz-Wamich-Straße entdeckt. Er war laut Polizei blutüberströmt und nur mit Socken bekleidet. Der Notarzt versorgte den 23-Jährigen, dann wurde er mit dem Hubschrauber nach Aachen geflogen.

Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Der Mann lebte alleine in der Wohnung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer