Die Ersatz-Kaufhalle „Vis-A-Vis“ ist laut Betreiber ausgebucht. Heinemann zieht nicht ein.

MG-Arcaden
Der Lichthof zwischen Steinmetz- und Hindenburgstraße ist noch lichter geworden. Von einer der ältesten, glasüberdachten Einkaufspassagen ist bald nichts mehr zu sehen.

Der Lichthof zwischen Steinmetz- und Hindenburgstraße ist noch lichter geworden. Von einer der ältesten, glasüberdachten Einkaufspassagen ist bald nichts mehr zu sehen.

Die Bagger eines bekannten Viersener Unternehmens bei ihrer vernichtenden Arbeit.

Hans-Peter Reichartz, Bild 1 von 2

Der Lichthof zwischen Steinmetz- und Hindenburgstraße ist noch lichter geworden. Von einer der ältesten, glasüberdachten Einkaufspassagen ist bald nichts mehr zu sehen.

Mönchengladbach. Die „süße Adresse“ Heinemann zieht nicht in das Ersatz-Kaufhaus Vis-A-Vis gegenüber dem alten Theater Hindenburgstraße.

Über die Gründe äußerte sich Geschäftsführer Ernst-Richard Heinemann am Mittwoch auf WZ-Anfrage nicht. Bislang hatte es geheißen, das bekannte Unternehmen werde im Vis-A-Vis präsent sein.

Schlipköter plant Events

Heinemann serviert noch im Bereich Alt-Theater/Theatergalerie; beide werden für die MG-Arcaden, das große Shoppingcenter des Unternehmens Mfi, abgerissen. Das Vis-A-Vis, das am 4. Oktober eröffnet, wurde von Mfi für Einzelhändler errichtet, die infolge der Abrisse weichen müssen. Es sei schon jetzt ausgebucht mit Läden wie WMF, Sport Scheck oder Mayersche Buchhandlung.

Mittlerweile ist der Lichthof zur Hälfte platt gemacht. Es folgen Tegelaers-Haus, Theatergalerie, Iduna-Haus, altes Theater. Letzteres ist von einer Holzwand umgeben.

Bis Februar 2013 soll von den genannten Gebäuden nichts mehr stehen. Mehr als 140 000 Kubikmeter Bauschutt werden ab etwa Mitte September auch über die Hindenburgstraße (bis jeweils 12 Uhr) abgefahren.

Am Mittwochmorgen informierten Mfi- und Stadtvertreter City-Einzelhändler über die Abbruch- und Abfuhr-Termine. Teilnehmer – rund 50 – äußerten danach: „Das war eine gute Veranstaltung.“

Mit dabei war auch Peter Schlipköter von der Stadtmarketing-Gesellschaft (MGMG). Er plane „Arcaden-Events“ – Veranstaltungen rund um Abbruch und Arcaden-Neubau.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer