Mönchengladbach. Das Lager der Metro Group Logistics (MGL) GmbH an der Korschenbroicher Straße wird Ende des Jahres komplett geschlossen. Bis vor zwei Jahren hatten hier noch rund 80 MGL-Leute gearbeitet. Nach Sozialplan und Interessenausgleich waren es in diesem Jahr noch rund 30, für die nächste Woche Schluss ist.

Für große Unruhe in der Belegschaft sorgt zum Ende hin, dass nach einem neuen Tarifabschluss bisher bestehende außertarifliche Zulagen angerechnet werden sollen. Rückwirkend zum Oktober soll es statt rund 50 Euro pro Mitarbeiter nur 20 Euro geben. "Das ist rechtlich okay, aber doch traurig, dass man so was noch macht", so ein Mitarbeiter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer