Pensionierter Lehrer schreibt sein zweites Buch.

wza_344x374_526609.jpeg
Hans Georg Beckers schrieb den zweiten Klosterkrimi.

Hans Georg Beckers schrieb den zweiten Klosterkrimi.

Hans Georg Beckers schrieb den zweiten Klosterkrimi.

Mönchengladbach. Hier ein Mord, da eine Schlägerei - schwer was los in Gladbach. Viel Arbeit also für die Ermittler Antonius und Ruprecht. Die beiden Mönche dürfen auch im zweiten Klosterkrimi von Hans-Georg Beckers ran: "Gefährliche Erinnerungen" heißt der Roman, der im Gladbach des 16. Jahrhunderts spielt. Die Geschichte ist durchaus originell und spannend, hat jedoch deutliche Schwächen.

"Sauber geführter Schnitt", staunt Antonius bei der Untersuchung einer Leiche, andere Mordopfer sehen schlimmer aus. Grausam ging’s halt zu in Gladbach - und geheimnisvoll: Vertriebene Juden wirken im Untergrund, "finstere Gesellen" schmieden in Spelunken neue Anschläge. Und zwischen Abt und Vogt gibt’s Kompetenzgerangel. In all dem Chaos ermitteln Antonius und Ruprecht, und zwar mit "Spürnasenqualitäten".

Solche Wortschöpfungen sind Stolperfallen beim Lesen: "In wohl gesetzter Rede" kreiert Beckers einen altertümlichen Sprachstil mit langen Schachtelsätzen und Beschreibungen. Das erste Zitat taucht auf Seite 18 im 3. Kapitel auf.

Der erste Krimi hieß "Fehlende Mönche"

Ärgerlich sind Druckfehler wie "in" statt "ich, unterschiedliche Schreibweisen bei den Datumsangeben sowie die Marotte, etwa Straßennamen kursiv zu schreiben. Mitunter übertrieben fortschrittlich wirken die beiden Helden: Sie sind für interreligiöse Toleranz, gegen Folter - nur selten lässt der Autor sie Kinder ihrer Zeit sein: "Bei nachgewiesenem Mord darf die Todesstrafe stehen."

Ansonsten sind die kirchlichen Aufbrüche und das faszinierende Leben im 16. Jahrhundert zwar gut recherchiert, aber eben langatmig geschildert. Doch wer sich an den Ungereimtheiten nicht stört, wird den Roman spannend und originell finden.

Der Roman spielt im Jahr 1510. Die Mönche Antonius und Ruprecht ermitteln in Kloster und Stadt, wer hinter Morden und Verschwörungen steckt. Der pensionierte Gladbacher Lehrer Dr. theol. Hans Georg Beckers, Jahrgang 1941, hat 2008 seinen ersten historischen Krimi "Fehlende Mönche" veröffentlicht. Das Buch der Reihe "Der Niederrhein-Krimi", 174 Seiten, kostet 9,50 Euro, erschienen im Verlag Buchhandlung Matussek & Sohn, Nettetal.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer