Das sechste Klassik Open Air steht unter dem Motto „Paris – mon amour“.

Mönchengladbach. Das nennt man dann wohl eine Punktlandung. Kaum hat Alexander Steinitz sein Engagement an der Meininger Hofkapelle beendet, da wartet auf den 45-jährigen Salzburger eine neue Aufgabe als 1. Kapellmeister am Theater Krefeld und Mönchengladbach.

Gleich zum Saisonauftakt steht für das neue Gesicht bei den Niederrheinischen Sinfonikern eine erste Bewährungsprobe an: Im Rahmen der „Sommermusik Schloss Rheydt“ wird Steinitz am 25. August das Orchester beim traditionellen „Klassik Open Air“ dirigieren.

Bei diesem beliebten Konzert unter freiem Himmel widmen sich die Sinfoniker zusammen mit drei Gesangssolisten nach Spanien, Amerika und Russland im letzten Jahr nun erstmals ausgiebig dem französischen Musikrepertoire. Neben zahlreichen Instrumentalstücken werden unter dem Motto „Paris – mon amour“ beliebte Arien über die Stadt der Liebe zu hören sein und in der traumhaften Schlosskulisse den Zauber der französischen Hauptstadt näher bringen.

So spielen die Niederrheinischen Sinfoniker Märsche der französischen Komponisten Hector Berlioz und Camille Saint-Saëns oder entführen das Publikum zu George Gershwins symphonischer Dichtung „Ein Amerikaner in Paris“ in die „Goldenen Zwanziger“.

Die Ensemblemitglieder singen Stücke von Verdi

Begleiten wird das Orchester die Mezzosopranistin Eva Maria Günschmann, die Sopranistin Debra Hays und den Tenor Kairschan Scholdybajew bei ihren Arien und Chansons. Die Ensemblemitglieder des Musiktheaters singen teils solo, teils gemeinsam Stücke aus Guiseppe Verdis Oper „La Traviata“ oder den französischen Klassiker schlechthin: Edith Piafs „La vie en rose“.

Da das „Klassik Open Air“ nicht wie im letzten Jahr Ende Juli, sondern erst Ende August stattfindet, schaut Günter vom Dorp, Veranstalter der Konzertreihe, dem Ereignis nach bisherigen Vorverkauf noch gelassen entgegen. „Bisher war die Veranstaltung mit den Niederrheinischen Sinfonikern immer ausverkauft“. Karten gibt es zum Preis von 21,50 bis 38,50 Euro. Dazu gibt es wie im Vorjahr verschiedene Gourmet-Arrangements. kroe

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer