Etwa 150 Auftritte absolviert das Kinderprinzenpaar Alan I. und Celina I. während seiner närrischen Regentschaft.

Karneval
Für Prinz Alan I. und Prinzessin Celina I. wird ein Traum wahr.

Für Prinz Alan I. und Prinzessin Celina I. wird ein Traum wahr.

Knappe

Für Prinz Alan I. und Prinzessin Celina I. wird ein Traum wahr.

Mönchengladbach. Der Karneval liegt beiden im Blut: Prinzessin Celina tanzt in der Kinderprinzengarde, seit sie sechs Jahre alt ist. Prinz Alan ist dabei, seitdem er 2007 nach Gladbach kam. Der zwölfjährige Prinz kennt den Karneval natürlich auch aus Brasilien: In seiner Heimatstadt Recife findet einer der größten Karnevalsumzüge des südamerikanischen Landes statt.

650 Orden gibt es zu verteilen und noch mehr Küsschen

Rund 150 Auftritte absolvieren die beiden in dieser langen Session. Sie fahren zum Treffen der Kinderprinzenpaare nach Essen, sind bei der Burggrafenproklamation in Odenkirchen, besuchen Kindergärten und Altenheime und viele, viele Sitzungen. 650 Orden verteilen sie und noch mehr Küsschen.

Bei einem so vollen Terminkalender müssen Alan und Celina aufpassen, dass die Schule nicht zu kurz kommt. „Meine Eltern haben ein Auge darauf“, sagt Celina, die die Realschule in Jüchen besucht. „Notfalls muss ich mich eben auch abends mal zum Hausaufgabenmachen hinsetzen.“ Aber sie stoßen auch auf viel Verständnis bei Lehrern und Mitschülern. „Bei uns machen viele Kinder im Karneval mit“, erzählt Alan, der in die Gesamtschule Neuwerk geht. „Deshalb finden es alle gut, dass ich dieses Jahr Prinz bin.“

Natürlich müssen auch die Familien voll hinter ihnen stehen. Schließlich kostet das Ganze auch eine Menge Geld: Rund 5000 Euro müssen die Familien aufbringen. Allein das maßgeschneiderte Ornat kostet rund 1000 Euro. „Es wird leider auch immer schwieriger, Sponsoren zu finden“, sagt Stefan Groß, Celinas Vater.

Beide Familien sind mit dem Brauchtum eng verbunden

Die Familie ist dem Brauchtum eng verbunden: Stefan Groß hat schon als Karnevalsprinz und Schützenkönig in Otzenrath amtiert. Die ganze Familie ist Mitglied der Kinderprinzengarde. Auch bei Alan ist die Familie in Karnevalsverein und Bruderschaft aktiv. Louis Felipe, Alans kleiner Bruder, ist mit zweieinhalb Jahren das jüngste Mitglied der Kinderprinzengarde.

Während der Session werden Alan und Celina nicht viel Zeit für ihre anderen Hobbys haben. Alan spielt Schlagzeug, ist in der Samba-Band seiner Schule, segelt und spielt Fußball. Celina ist bei den Pfadfindern aktiv und fährt Einrad. Sie freut sich schon auf ihren persönlichen Höhepunkt der Session: Den Besuch in der Loge der Borussia beim Spiel am Karnevalswochenende. Dem Vernehmen nach hat die Borussia noch nie verloren, wenn das Kinderprinzenpaar dabei war. Rie

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer