In der Tristesse des niederrheinischen Winters planen viele Gladbacher schon den Sommerurlaub.

Mönchengladbach. Kaum ist Weihnachten vorbei, beginnen die Angebote der Reiseveranstalter zu locken. Sich aus dem tristen niederrheinischen Winter in die Sonne wegzuträumen, macht Spaß. Warum also nicht schon mal den Urlaub planen - vor allem, wo doch die Frühbucherrabatte winken.

"Wer früh bucht, bekommt mit Sicherheit das gewünschte Hotel. Zudem findet man billige Flüge."

Mark Gonzales, Tui-Reisecenter

Die in den Mönchengladbacher Reisebüros befragten Experten raten unisono dazu, früh zu buchen, wenn man auf die Schulferien angewiesen ist. Mark Gonzalez vom Tui-Reisecenter an der Hindenburgstraße zählt drei Gründe auf, die für das Frühbuchen sprechen: "Wer rechtzeitig bucht, bekommt mit Sicherheit das gewünschte Hotel. Dazu profitiert man von den günstigen Kinderfestpreisen. Und bei den Flügen gibt’s noch gute Preise." Außerdem könne man die Konditionen der Veranstalter vergleichen.

Auch Joyce Sturm von Atlasreisen empfiehlt das zeitige Buchen. "Bis Ende Januar gibt es 20 bis 30 Prozent Frühbucher-Rabatt", erklärt sie. "Wer früh bucht, wird belohnt." Ihr Preisbeispiel für Familien: 14 Tage für vier Personen im Vier-Sterne-Hotel in der Türkei während der Sommerferien sind momentan schon für 3146 Euro zu haben.

Keiner der Experten will sich allerdings darauf festlegen, dass man beim Frühbuchen wirklich das günstigste Angebot bekommt. Denn natürlich gibt es auch weiterhin die Last-Minute-Preise, die möglicherweise niedriger sind. "Aber davon profitieren eigentlich nur die Kunden, die sehr flexibel und nicht auf die Schulferien angewiesen sind", meint Mark Gonzalez.

Besonders preisgünstig sind Türkei und Bulgarien

An möglichen Preissenkungen, die sich im Laufe des Jahres ergeben, können dagegen im allgemeinen auch die Frühbucher teilhaben. Alltours beispielsweise gibt solche Preisnachlässe auch an die Kunden weiter, die bereits gebucht haben.

Besonders preisgünstige Urlaubsziele sind Türkei und Bulgarien. Aber auch Tunesien und die Balearen sind familientaugliche Reiseziele, die den Geldbeutel nicht allzu sehr strapazieren.

Gut gebucht werden auch Kreuzfahrten, die inzwischen nicht ausschließlich ein älteres Publikum ansprechen, wie Mark Gonzalez versichert. Hier können Frühentschlossene pro Person 200 Euro sparen, wenn sie beispielsweise eine Kreuzfahrt von Hamburg nach Teneriffa fünf Monate im Voraus buchen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer